Neue Spielgeräte für Kindergarten

weiterlesen ...

Horsbüller Künstlerin veröffentlicht Buch

weitere Informationen anzeigen...

Urlaubsgrüße aus
unserer Gemeinde

Infos zur Postkarte...

Aktueller Nordseespiegel:

Ausgabe Nr. 55 ...

4. Feuerwehr-Rallye

Station 1: "Cup-Stacking" Und wieder ging das Jagdfieber um. Die Suche nach Antworten und kürzesten Wegen, die Jagd nach Trophäen und natürlich den Preisgeldern wurde am 16. April 2011 am Emmelsbüller Gemeindehaus eröffnet. Für die 21 angemeldeten Teams - leider diesmal ohne Beteiligung eines Feuerwehrfahrzeugs - hatte sich auch in diesem Jahr der Rallye-Stab der Emmelsbüller Feuerwehr ganz viel Mühe gemacht.

Foto Team 14

Station 3: "Erbsenzielen"Anregungen aus den vergangenen Jahren waren mit aufgenommen worden, von denen die Gravierendste war, keinerlei technische Hilfsmittel wie Handys oder Laptops zur Lösung zu benutzen. Doch weder diese "erschwerten Bedingungen" noch das zwar trockene, aber nicht ganz so freundliche Wetter, schreckten die wahren Rallye-Fans davon ab, ihr Bestes zu geben. Das bedeutete mitunter auch blaue Flecken und nasse Klamotten.

Dieses Jahr nahm auch unser Bürgermeister Günther Carstensen in einem Team teil. Als dieses Team "Die ½-Tonner" auch noch den dritten Platz belegte, antwortete unser Bürgermeister auf die Frage, ob dies ein weiterer Versuch sei, die Gemeindekasse aufzubessern, lächelnd: "Wir kommen schon über die Runden, so verzweifelt sind wir nicht!".

Die Teams, die es aufs Siegertreppchen geschafft haben:

1. Platz: "Die Friesstyler"
2. Platz: "Die Rotzbüller"
3. Platz: "Die ½-Tonner"

Das letztplatzierte Team erhielt dieses Jahr statt der "Roten Laterne" einen roten "Loser-Pokal".

Pokalgewinner

Ab 18:00 Uhr füllte sich das Feuerwehrgerätehaus Emmelsbüll wieder mit den Glücksrittern der Rallye sowie zahlreichen Gästen, die, wie jedes Jahr zum Abschluss, sich am Grill stärken und den Abend gemütlich ausklingen lassen wollten. Zwischendurch wurden dann die mit Spannung erwarteten Platzierungen aller teilnehmenden Teams verkündet.

Alles in allem wieder ein gelungener Tag!

Die Freiwillige Feuerwehr Emmelsbüll richtet ihren herzlichen Dank an dieser Stelle auch an alle Personen, die entweder durch Mithilfe bei den Vorbereitungen oder durch die Betreuung einer der Stationen tatkräftig zum Gelingen der diesjährigen Autorallye beigetragen haben. Ohne sie wäre das nicht machbar gewesen.

In diesem Zuge bedankt sich die Webseitenredaktion bei den "Streckenposten", die uns fleißig mit Fotos versorgt haben.

Text und Fotos

Patti Kafurke, Pattiarts