Gemeinde hat nun eine Kümmerin

zu den Bekanntmachungen ...

Horsbüller Künstlerin veröffentlicht Buch

weitere Informationen anzeigen...

Urlaubsgrüße aus
unserer Gemeinde

Infos zur Postkarte...

Aktueller Nordseespiegel:

Ausgabe Nr. 54 ...

Verbesserung der Optik am Grabdenkmal der Gefallenen in Emmelsbüll

Der Stifter Wolfgang Köhn legt selbst Hand an
Der Stifter Wolfgang Köhn
legt selbst Hand an

Am 25.11.2018 wurden traditionell am Kriegs­grab­denkmal in Emmelsbüll Kränze niedergelegt.

Bei der diesjährigen Kranz­nie­der­legung fiel dem an­we­sen­den Ma­ri­ne­offi­zier der Re­ser­ve, Herrn Wolfgang Köhn aus Emmelsbüll, auf, dass die direkt auf die Grabplatten gelegten Kränze dort so nicht oder nur kaum zur Geltung kommen. Auch wurden die Natursteine durch das wo­chen­lange Ab­le­gen der Krän­ze bis zur Un­le­ser­lich­keit ver­schmut­zen.

Er ließ drei entsprechende Kranzhalterungen aus Eisen anfertigen, spendete diese der Gemeinde und stellte alle drei Halterungen gemeinsam mit dem Gemeindearbeiter Olaf Christiansen auf.

Wolfgang Köhn und unser Gemeindearbeiter Olaf Christiansen mit den beiden Kranzhaltern
Wolfgang Köhn und unser
Gemeindearbeiter Olaf Christiansen
vor den beiden Kranzhaltern

Wir bedanken uns für die Spende und vor allem für die schnelle, un­bü­ro­kra­ti­sche Um­setz­ung, die dem Denkmal optisch zu Gute kommt. Ferner sei erwähnt, dass die Beteiligung der Gemeinde zur Kranz­nie­der­le­gung am Volkstrauertag spürbar zurückgegangen ist bzw. unterblieb. Zu Recht wurde dies bei der jüngsten Gemeindevertretersitzung thematisiert.

Um der Trauer für die Gefallenen im Kriege Ausdruck zu verleihen, bitten wir am 24.11.2019 alle Emmelsbüll-Horsbüller mit uns und den Verbänden gemeinsam an der Kranzniederlegung teilzunehmen.

Text und Fotos:

Katharina Vogel