Schadnager in der Gemeinde

zu den Bekanntmachungen ...

Es ist Lotto-Zeit!

Zum Veranstaltungskalender ...

Literatur erleben!
Lesung mit Christian Schulte-Loh

Zum Veranstaltungseintrag ...

Neues von den Schützen

zum Artikel ...

Horsbüller Künstlerin veröffentlicht Buch

weitere Informationen anzeigen...

Urlaubsgrüße aus
unserer Gemeinde

Infos zur Postkarte...

Aktueller Nordseespiegel:

Ausgabe Nr. 45 ...

Klimaschutz

Klimaschutz? Wir machen mit!

Wir alle möchten unsere Umwelt erhalten. Daher setzt sich auch die Gemeinde Emmelsbüll-Horsbüll bewusst für den Klimaschutz ein. Nicht nur die Nähe zum Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer, sondern auch die Nachhaltigkeit für nachfolgende Generationen spielen hier eine wichtige Rolle.

Unser Beitrag zum Klimaschutz

Wir fördern den Ausbau von regenerativen Energien. Besonders die Windkraft wird im Gemeindegebiet stark genutzt. Mehrere private Investoren wurden durch unbürokratische Ent­schei­dung­en in ihrem Bestreben unterstützt, ihre Projekte umzusetzen.
Insbesondere möchten wir in diesem Zuge auf das Projekt Bürgerwindpark hinweisen.
Aber auch aus Biomasseanlagen und Photovoltaik wird in unserer Gemeinde klimaneutraler Strom produziert.

Die Gemeindevertreterversammlung hat beschlossen, die Stra­ßen­be­leuch­tung auf mo­dern­ste LED-Technologie um­zu­rüsten. Das hat nicht nur den Vorteil, dass diese LED-Leuchtmittel wesentlich langlebiger und störungsunanfälliger als die konventionelle Straßenbeleuchtung sind, sondern sie sparen dabei auch noch richtig Strom. Über 70 Prozent Energie können beim Einsatz von LEDs eingespart werden.
Das entlastet nicht nur die Gemeindekasse, sondern ist ein weiterer, aktiver Beitrag unserer Gemeinde zur Reduzierung des CO2 - Ausstoßes.

Desweiteren betreibt unser lokal ansässiger EDV-Dienstleister marka-it.net, verantwortlich für den Betrieb und die Pflege dieses Internetauftrittes, seine eigene Infrastruktur mit Strom aus 100% zertifizierten, regenerativen Quellen.

Unsere Gemeindewebseite lagert auf Servern des bekannten deutschen Hostinganbieters Strato. Strato hat ebenfalls frühzeitig erkannt, dass Klimaschutz nichts mit Öko-Fundamentalismus zu tun hat und keine Spinnerei ist, sondern auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht durchaus sinnvoll ist.

Durch den konsequenten Einsatz stromsparender Hardware konnte der Stromverbrauch und somit die Betriebskosten deutlich reduziert werden. Das spart Geld! Dieser Kostenvorteil wird von Strato an seine Kunden weitergereicht. Strato geht aber einen Schritt weiter, indem es seinen gesamten Strom aus regenerativen Energien bezieht. Konkret wird zum Betrieb der Rechenzentren ausschließlich Strom aus Laufwasserkraftwerken der NaturEnergie AG verwendet.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter: Klimaschutz bei Strato